Wie Energievampire & Krabben Ihren (Trainings-) Erfolg behindern

Sicher kennen Sie das: Sie haben sich etwas für Sie persönlich Wichtiges vorgenommen (z. B. die Gesundheit zu verbessern, den Körper zu verändern oder beruflich erfolgreicher zu werden) und machen sich motiviert an die Umsetzung.

Plötzlich kommen sie von mehreren Seiten ans Licht: Die Energievampire, Miesmacher und Neider. Diejenigen, die Sie runterziehen, Ihnen durch ihre negativen Kommentare und unqualifizierten Meinungen die positive Enerige rauben, die Sie zur Umsetzung Ihrer ambitionierten Wünsche und Ziele benötigen.

(Bildquelle: http://www.testedich.de/quiz30/picture/pic_1327346127_4.jpg)

In der Regel haben diese Personen überhaupt keine Ahnung vom Thema, glauben aber dennoch, Ihnen ihre persönliche Meinung aufdrücken zu müssen.

Mein Mentor an der Universität hat es bezogen auf Themen, die einen wissenschaftlichen Hintergrund haben (z. B. Gesundheits- oder Fitnessfragen), immer sehr treffend ausgedrückt: „Die haben alle ihre Meinung, doch die ist hier irrelevant. Was zählt, ist die Wissenschaft und hier haben wir klare Ergebnisse vorliegen. Anscheinend ist denen dieser Kenntnisstand nicht bekannt.“

Diese Aussage rufe ich mir immer wieder ins Gedächtnis, wenn ich um Hilfe bei Gesundheits-, Fitness- oder Ernährungsfragen gebeten werde und dann aufgrund meiner Ratschläge, die dem Wissensstand aus Forschung und Praxis entsprechen, angegriffen werde.

Ich bin auf diese Weise schon oft plötzlich zum Sündenbock dafür geworden, das einige Menschen einfach noch nicht bereit dafür sind, aus ihrer Komfortzone herauszukommen, um ihre Situation zu verbessern. Dabei wurde ich um Hilfe gebeten und habe konkrete Lösungen angeboten, die nachweislich Erfolg bringen.

So lange es keine Massagetablette gibt, wird es auch keinen einfachen Weg geben, um ambitionierte Fitnessziele zu erreichen. Viel Schweiß, sehr anstrengendes Training und viel Planung und Dispziplin bei der Ernährung sind nun einmal nötig.

Wäre das anders, dann würde die Menschheit nicht immer mehr verfetten und zunehmend schlapper und kränker werden.

Häufig sind es Menschen, die merken, dass sie selbst nicht den Mumm oder den Schneid zur gleichen Veränderung haben, sich diese aber insgeheim selbst wünschen.

Und dann kommen Sie daher, nehmen die Sache und Ihr Leben einfach selbst in die Hand, weil Sie es satt haben, immer nur in dieser mittelmäßigen Situation herumzudümpeln und zu hoffen, dass sich etwas ändert, ohne dass Sie etwas ändern müssen.

Wer nichts aktiv an seiner Situation verändert, kann ewig darauf warten, dass sich diese verbessert.

Missgunst und das Schlechtmachen der Ideen anderer sind häufig das Einzige, was den Miesmachern und Energievampiren noch bleibt, damit sie sich das eigene Unvermögen darüber, die eigene Situation nicht verändern zu wollen/können, nicht selbst eingestehen müssen.

In der Psychologie des Erfolgs werden solche Personen häufig als Krabben bezeichet, als Analogie zu den Krebstieren, die man problemlos in flachen Wannen oder Körben ohne Deckel halten kann.

(Bildquelle: Thomas Stegmann, Forum für Naturfotografen)

Vielleicht haben Sie das Verhalten dieser Tiere schon einmal beobachtet. Es gibt immer eine motivierte und ambitionierte Krabbe, die über die anderen hinweg zum Rand des Behälters hochkrabbelt, um in die Freiheit zu gelangen.

Sobald sie jedoch den Rand erreicht hat und sich nur noch hochziehen muss, um frei zu sein, beginnen alle sie umgebenden Krabben nach oben zu greifen und sie wieder runter in den Behälter zu ziehen. Anscheinend wollen sie nicht, dass es einer besser geht als ihnen selbst.

Diese Krabben hat fast jeder in seinem Leben. Es können Familienmitglieder, „Freunde“, Bekannte oder Kollegen sein. Sobald Sie etwas mehr aus sich oder ihrem Leben machen, klettern Sie automatisch eine Stufe höher als Ihre (bisher) Gleichgesinnten.

Daher mein Rat an alle, die ihre Wünsche und Ziele erreichen möchten:

Sprechen sie mit den Krabben, die Ihnen wirklich am Herzen liegen und erklären Sie ihnen, warum das für Sie so wichtig ist. Die Chance steht nicht schlecht, dass Sie verstanden und ab sofort bei Ihrem Vorhaben besser unterstützt werden.

Versuchen Sie möglichst alle anderen Krabben zu meiden oder aus Ihrem direkten Umfeld zu verbannen. Es wird teilweise am Anfang schwer sein, aber schon bald werden Sie sich befreiter fühlen und schneller mit neuer Energie vorankommen, was Ihre Ziele angeht.

Wenn Sie einige Krabben nicht meiden können, dann nutzen Sie deren negative Energie als Treibstoff, der Sie noch ambitionierter an der Umsetzung Ihrer Ziele arbeiten lässt. Nach dem Motto: „Ihr werdet Euch noch wundern, Euch werde ich  zeigen, dass ich es schaffe.“

Dieses Vorgehen lässt sich natürlich nicht nur auf den Fitnessbereich anwenden, sondern auch auf sämtliche andere Bereiche. Wussten Sie z. B., dass das eigene berufliche Einkommen in vielen Fällen etwa dem Durchschnittseinkommen Ihrer Freunde entspricht? Das soll natürlich nicht heißen, dass Sie Ihre Freunde verlassen sollen, wenn Ihnen Ihr Gehalt nicht gefällt. Es soll nur ein Beispiel dafür sein, wie wichtig das äußere Umfeld unsere Lebenssituation beeinflusst und wie unsere Gedanken und die der Menschen in unserer Näher unser Unterbewusstsein prägen.

Eine gute Möglichkeit, seine Ziele schneller zu erreichen, besteht darin, sich überwiegend mit positiven Menschen zu umgeben, die bereits schon da angelangt sind, wo Sie hinwollen oder auf dem besten Weg dahin sind.

Hinterlassen Sie einen Kommentar






CAPTCHA-Bild
Posted in

Praxisnahe Fitnesstipps

Bleiben Sie informiert, motiviert und unterhalten mit meinen neuesten Fitnesstipps, -tricks und -trends.

onl_training
fitness_seminar_live
buecherdvdonlshop

Aktuelle Termine

Termine in diesem Monat