Testen Sie in 20 Sekunden Ihr vorzeitliches Sterblichkeitsrisiko und Ihre körperliche Grundfitness

Eine hohe kardiovaskuläre Fitness (Herz-Kreislauf-Fitness) ist mit einem längeren Leben in höherer Lebensqualität (geringes Erkrankungsrisiko) verbunden. Über den gleichen Zusammenhang hinsichtlich der Kraft- und Beweglichkeit gibt es jedoch weniger Studien bzw. die Tests sind recht aufwendig oder unpraktikabel.

Es hat sich z. B. gezeigt, dass sich anhand der Höhe der Griffkraft stellvertretend für die Ganzkörperkraft Aussagen auf das vorzeitige Sterblichkeitsrisiko treffen lassen. Je höher die Griffkraft, desto geringer ist das vorzeitliche Sterblichkeitsrisiko, unabhängig von der Ursache.

Vor zwei Jahren hat der brasilianische Arzt Dr. Claudio Gil Araujo von der Gama Filho Universität in Rio de Janeiro eine Studie mit 2002 Patienten veröffentlicht, in der er durch einen einfachen Test binnen 20 Sekunden Aussagen über das Gesamtsterblichkeitsrisiko in den nächsten sechs Jahren treffen konnte.

Die Patienten (68 % Männer, 32 % Frauen) waren zwischen 51 und 80 Jahre alt.

Der Test heißt Sitting-Rising Test (SRT; Hinsetzen-Aufstehen-Test) und wird wie folgt ausgeführt:

Bildquelle: http://goo.gl/xm8Wx7

Warnung: Führen Sie den Test nicht durch, wenn Sie Arthritis haben oder befürchten, dass Sie sich verletzen könnten.

1. Stehen Sie barfuß in bequemer Kleidung mit genügend freiem Raum um Sie herum.

2. Ohne sich groß nach vorne zu lehnen, senken Sie dann Ihren Körper in die Scheidersitzposition ab.

3. Nun stehen Sie aus dieser Position heraus wieder auf, möglichst ohne Ihre Hände, Knie, Unterarme oder die Außenseiten Ihrer Beine zu Hilfe zu nehmen.

 

Punktewertung:

Es gibt beim Sitting-Rising Test zwei grundlegende Bewegungen – hinsetzen und aufstehen. Jede wird auf einer 1-5 Punkte-Skala bewertet, so dass ein ideales Testergebnis 10 Punkte ergeben würde.

Sollten Sie einen der fünf genannten Körperteile zu Hilfe nehmen (Hände, Knie, Unterarme oder die Außenseiten Ihrer Beine), dann wird Ihnen beim Test jeweils ein Punkt abgezogen. Wenn Sie Gleichgewichtsprobleme haben und beim Test wackeln, werden Ihnen zusätzlich 0,5 Punkte abgezogen.

 

Auswertung:

Die Studie hat ergeben, dass Menschen, die weniger als 8 Punkte im Test erreichten, in den nächsten sechs Jahren ein doppeltes Sterblichkeitsrisiko aufwiesen als solche, die ein höheres Testergebnis erzielt hatten.

Diejenigen, die nur 3 oder weniger Punkte im Test erreichen konnten, hatten ein fünffach erhöhtes Sterblichkeitsrisiko (gleich welcher Ursache) in den nächsten sechs Jahren im Vergleich zu denen, die mehr als acht Punkte erzielen konnten.

Für jeden Punkt, der Ihnen aufgrund der oben genannten Kriterien abgezogen wird, erhöht sich ihr Sterblichkeitsrisiko in den kommenden sechs Jahren um 21 Prozent und sinkt um den gleichen Wert, wenn Sie Ihre Beweglichkeit und Kraft so trainieren, dass Sie beim nächsten Test einen Punkt weniger abgezogen bekommen.

Wenn Sie nicht viel Zeit für ein Fitnessstudio haben, dann könnten die nur 15-minütigen Trainingseinheiten auf der DVD "Fit für`s Laufen" etwas für Sie sein, um Ihre Beweglichkeit, Stabilität und Kraft schnell zu verbessern. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob Sie laufen (wollen) oder nicht.

Die Übungen können Sie bequem zu Hause durchführen.

Hier ist noch einmal ein Video mit englischem Untertitel zum Test:

Hier gibt es noch weiter Bilder zur Anleitung und Punktewertung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar






CAPTCHA-Bild

Praxisnahe Fitnesstipps

Bleiben Sie informiert, motiviert und unterhalten mit meinen neuesten Fitnesstipps, -tricks und -trends.

onl_training
fitness_seminar_live
buecherdvdonlshop

Aktuelle Termine

Termine in diesem Monat