So werden gute (Neujahrs-) Vorsätze eher umgesetzt

Der Jahreswechsel steht bevor, also die Zeit in der viele einen Rückblick auf das vergangene Jahr werfen und überlegen, was gut gelaufen ist und was noch verbessert werden könnte.

Schnell werden gute Vorsätze gemacht, die jedoch nur halbherzig ausgeführt werden oder so radikale Veränderungen erfordern, dass die Umstellung zu groß ist, um die Veränderungen lange beizubehalten.

In einem Newsletter von meinem Kollegen Alwyn Cosgrove bin ich auf eine Methode gestoßen, die mit kontinuierlichen Schritten großes bewirkt, was für mich sehr realistisch in der praktischen Umsetzung klingt.

Letztlich geht es doch immer darum, kontinuierlich und regelmäßig die richtigen Dinge zu tun, um seine Ziele zu erreichen. Kommt man vom Pfad mal ab, steigt man anschließend einfach wieder ein.

Zu viele Menschen setzen sich ein Ziel, auf das sie mit Hochdruck hinarbeiten, können aber den Aufwand nicht langfristig halten. Ein Beispiel sind die klassischen Körpertransformationsprogramme, die in der Regel 8-16 Wochen lang dauern.

Man kann in dieser Zeit tatsächlich beeindruckende Ergebnisse erzielen, doch sollte man immer einen moderaten Plan für die Erhaltung in den Wochen, Monaten und Jahren danach parat haben, damit die guten Ergebnisse nicht wieder zunichtegemacht werden.

Studien haben gezeigt, dass man eine etwa 85 %ige Erfolgschance hat, wenn man eine Sache im Leben verändern möchte. Wenn Sie zwei Sachen auf einmal verändern wollen, so sinken Ihre Erfolgschancen direkt auf 35 %. Bei drei Sachen auf einmal gehen die Erfolgschancen gegen Null.

Cosgrove schlägt hier den „Ziel-Schneeball“ vor, der Prozesse der Verhaltensänderung langsam, aber sicher, in Gang setzt. Er funktioniert so:

1) Listen Sie 5-6 Verhaltensweisen auf, die Sie verbessern oder verändern müssen, um Ihre Ziele zu erreichen. Was müssen Sie im Verhalten ändern bzw. was müssen Sie machen, das Sie bisher nicht machen? Welche Verhaltensweisen müssen Sie deutlich reduzieren oder ganz abschaffen, da Sie Ihren Weg zum Ziel sabotieren? Welche guten Verhaltensweisen sollten Sie beibehalten?

2) Schreiben Sie diese Dinge auf und sortieren Sie sie von leicht zu schwer bezogen auf die Umsetzung. Sie wissen ja eigentlich, was Sie ändern müssten.

3) „Behalten“ Sie alle Verhaltensweisen, konzentrieren Sie sich aber zunächst für zwei Wochen auf die erste (die einfachste). Nach zwei Wochen sollte sich bereits eine neue Gewohnheit eingestellt haben. Dieser Erfolg wird Sie motivieren, sich an größere Aufgaben heranzuwagen.

4) Nehmen Sie sich nun die zweite Verhaltensweise auf der Liste vor und gehen Sie so Stück für Stück die Liste durch, auch wenn die Umstellung länger als zwei Wochen benötigt.

In nur 3-6 Monaten können Sie schon ein ganz neuer Mensch sein, ohne dabei radikale Umstellungen erdulden zu müssen. Der Erfolg schleicht sich förmlich ein und sorgt Stufe für Stufe für weitere Motivation.

Sie haben nichts zu verlieren. Probieren Sie es aus und fangen Sie mit der leichtesten Umstellung an, um den „Stein“ bzw. den Schneeball ins Rollen zu bringen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar






CAPTCHA-Bild

Praxisnahe Fitnesstipps

Bleiben Sie informiert, motiviert und unterhalten mit meinen neuesten Fitnesstipps, -tricks und -trends.

onl_training
fitness_seminar_live
buecherdvdonlshop

Aktuelle Termine

Termine in diesem Monat

26.09.2020

9:00 - 13:00

26.09.2020

14:00 - 18:30