Mein Aha-Erlebnis beim heutigen Training

Heute hatte ich z. B. wieder mal ein interessantes Erlebnis beim Training. Ich hatte wenig Zeit und wollte direkt ein Seil hochklettern, weil ich das schon zu lange nicht mehr gemacht hatte.

Erschrocken stellte ich fest, dass ich Schwierigkeiten damit hatte es wie gewohnt fest zu greifen und mich hochzuziehen. Mit etwas Magnesia an den Händen ging es dann etwas besser.

Anschließend habe ich 20 schwere Kettlebell-Swings gemacht und bin jeweils gut 10 Meter vorwärts und rückwärts gekrabbelt, wobei ich bei jedem Schritt noch einen Liegestütz gemacht habe (Spiderman-Krabbeln mit Liegestütz).

Das sollte mein kleiner Zirkel für heute mit mehreren Durchgängen sein.

Als ich anschließend wieder zum Seil kam, konnte ich plötzlich wieder wie früher hochklettern und hatte genügend Griffkraft.

Das war in zweierlei Hinsicht wieder ein Aha-Erlebnis für mich:

1.) Das "Aufwärmen", also die sogenannte Trainingsvorbereitung spielt eine immens wichtige Rolle in jedem Training, auch bei kurzen Einheiten, da das Zentralnervensystem und somit die Muskeln "aufgeweckt" und aktiviert werden und sofort mehr Leistung abgerufen werden kann.

2.) Krabbeln in seinen verschiedenen Varianten aktiviert fast den gesamten Körper und sorgt durch den Kreuzgang für eine hohe Gehirnaktivierung. Es macht übrigens auch nachweislich schlauer. 😉

Die nächsten Runden gingen dann übrigens auch noch gut.

Da das Krabbeln eine so effektive Übung ist, werde ich darüber bald ein kleines E-Book veröffentlichen, dass ich fast fertig geschrieben habe. Dort lernen Sie u. a. wie Sie in ca. 6 Wochen 10 Minuten lang krabbeln können (am Stück und ohne, dass die Knie den Boden berühren).

Doch mehr dazu, wenn es soweit ist.

Hinterlassen Sie einen Kommentar






CAPTCHA-Bild

Praxisnahe Fitnesstipps

Bleiben Sie informiert, motiviert und unterhalten mit meinen neuesten Fitnesstipps, -tricks und -trends.

onl_training
fitness_seminar_live
buecherdvdonlshop

Aktuelle Termine

Termine in diesem Monat