Einfach fitter – 1 min für deine Gesundheit – Tipp Nr. 8: Leitungswasser filtern

Wer sich einmal genauer mit dem Thema Leitungswasser beschäftigt, findet schnell heraus, dass es nicht so sauber ist, wie es viele glauben.

Es kommt nicht nur darauf an, wo das Wasser untersucht wird, sondern auch auf welche Stoffe. Ablagerungen, Medikamentenrückstände, gelöste Stoffe aus den Blei-, Kupfer- und Kunststoffleitungen und im Ausland noch teilweise die giftigen Fluor- und Chlorverbindungen sind nur einige Beispiele, die ich nicht für sehr gesund und „rein“ halte.

Daher empfehle ich die Verwendung eines Wasserfilters, um das Leitungswasser noch reiner zu machen und – je nach Modell – noch weiter aufzuwerten.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wobei es vor allem darauf ankommt, was einem persönlich wichtig ist und wie viel Geld einem so ein Filter wert ist.

Wer gar kein Geld ausgeben möchte, sollte wenigstens den Wasserhahn auf kalt stellen und mindestens zwei Minuten laufen lassen, bevor davon getrunken wird. Dann ist das Wasser auch schon reiner.

Wasser aus Kunststoffflaschen sollte man möglichst meiden, da sie u. a. gesundheitsgefährdende Weichmacher enthalten und an das Wasser abgeben können.

Im Video gibt es weitere Informationen darüber.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar






CAPTCHA-Bild

Praxisnahe Fitnesstipps

Bleiben Sie informiert, motiviert und unterhalten mit meinen neuesten Fitnesstipps, -tricks und -trends.

onl_training
fitness_seminar_live
buecherdvdonlshop

Aktuelle Termine

Termine in diesem Monat