Aufstehen, Hochziehen, Balancieren

Im dritten Teil der kleinen Serie über fundamentale Bewegungsmuster, die wir als Baby und Kleinkind entwickelt, später aber häufig wieder verlernt haben, geht es um die nächsten großen Schritte nach dem Krabbeln (siehe letzter Artikel).

Diese sind das Hochziehen an Gegenständen bis in den Stand mit dem Übergang zum freien Stehen.

Das Hochziehen oder Ziehen allgemein ist ein grundlegendes Bewegungsmuster, welches entsprechende Stabilität in den Schultergelenken und Kraft im Oberkörper entwickelt und erfordert. Bei Naturvölkern kann man sehen wie wichtig das Ziehen ist. Sie müssen z. B. Tiernahrung oder Material für Unterkünfte ziehen oder auf Bäume oder Felsen klettern, um Nahrung oder Schutz zu finden.

Wie Sie Ihre Zugleistungen von Null auf verbessern und bis hin zu Klimmzügen im zweistelligen Wiederholungsbereich auftrainieren können, habe ich bereits mit Dominik Feischl sehr detailliert in unserem Klimmzugprogramm beschrieben.

Siehe: www.klimmzuege-trainieren.com (roten Link anklicken)

Das Stehen und spätere Gehen erfordert einiges an Gleichgewicht. Gleichgewicht hingegen kann nur hergestellt werden, wenn der Körper entsprechend stabilisiert werden kann. Hierzu gehört neben einer gewissen Rumpfspannung auch die aktive Spannung zur Gelenkstabilisation.

Das Gleichgewicht zu verbessern würde ich entweder spielerisch in den Alltag einbauen oder im Rahmen des Unterkörperkrafttrainings. Machen Sie es den Kindern nach: Balancieren Sie zwischendurch oder bei Spaziergängen wo immer sich die Möglichkeit dazu bietet: z. B. auf Bordsteinkanten (zunächst vielleicht nur in verkehrsberuhigten Zonen), Mauern, Baumstämmen, Balken, über Steine und später vielleicht auch auch Geländern.

Beim Unterkörperkrafttraining lassen sich viele Übungen in Schrittstellung oder einbeinig ausführen. Barfuß oder in Socken ausgeführt bringt es die besten Effekte und kann ein flaches (schwaches) Fußgewölbe wieder aufrichten.

In zwei älteren Artikeln habe ich bereits Möglichkeiten dargestellt, um das natürliche freie Bewegen spielerisch in der Natur oder einem „modernen“ Fitnessstudio zu fördern und wiederzuerlernen. Beachten Sie dabei vor allem die Zug- und Gleichgewichtsübungen, um Anregungen zu bekommen.

Klicken Sie zum Ansehen einfach auf die roten Links.

Freies Training in einem „modernen“ Fitnessstudio

Freies Training in der Natur

Hinterlassen Sie einen Kommentar






CAPTCHA-Bild
Posted in

Praxisnahe Fitnesstipps

Bleiben Sie informiert, motiviert und unterhalten mit meinen neuesten Fitnesstipps, -tricks und -trends.

onl_training
fitness_seminar_live
buecherdvdonlshop

Aktuelle Termine

Termine in diesem Monat